Blog

Das Essen und das liebe Kind… Teil 2

5 Gedanken rund um’s Essen

1) Wie schon einmal geschrieben- man muss den Kindern nichts beibringen, sie machen uns (den Eltern) sowieso alles nach 😊 Daher ist es natürlich auch beim Thema ,,Essen“ so- was Eltern gerne zubereiten und auch gerne essen, das werden Kinder früher oder später auch neugierig kosten!

2) Neue Lebensmittel werden am ehesten dann gekostet, wenn das Kind tatsächlich Hunger hat. Daher sollte der letzte Snack und das letzte energiereiche Getränk mindestens 1 Stunde her sein.

3) Bis zu 10x muss man Kindern ein neues Nahrungsmittel anbieten, bis sie davon auch kosten!

4) Hat man einen ,,schlechten Esser“ zuhause, sollte man versuchen, die Essenssituation einmal aufzulockern.
Muss das Essen immer bei Tisch stattfinden?
Darf’s vielleicht einmal ein Picknick am Boden sein oder vielleicht mal draußen?
Muss das Kind still bei Tisch sitzen?
Darf es auch ,,nebenbei“ essen?

5) Viele Eltern können ein Lied davon singen, dass das Kind plötzlich ,,nur mehr Nudeln“ oder ,,nur mehr trockenes Brot“ oder was auch immer, isst.
Gesunden Kinder macht diese einseitige Ernährung kurzzeitig nichts aus. Trotzdem sollte man täglich ganz selbstverständlich auch Alternativen für das Kind anbieten und kein großes Thema daraus machen.
Je nach Alter gibt es verschiedene Ansätze, um dann früher oder später den Speiseplan wieder zu erweitern!

Schon den ersten Teil zum Thema Essen gelesen? Hier geht’s lang!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.