Blog,  Kleinkind

,,Nein!“ oder ,,Das habe ich dir schon hundert Mal gesagt!“ Teil 1

Oft bekomme ich von Eltern zu hören, dass ihr Kind sie reizt. Es widersetzt sich. Es testet sie aus und provoziert sie. Absichtlich.
Sie werden wütend, weil ihr Kleinkind einfach nicht hört. Immer und immer wieder tut es Dinge, von denen es weiß, dass es sie nicht tun darf.

Ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt. Denn hier wird dem Kind so einiges unterstellt. Respektlosigkeit, Ungehorsam, Boshaftigkeit. Doch nichts davon ist wahr.

Grundsätzlich gilt:
Kinder machen nie etwas GEGEN ihre Eltern! Sie handeln immer FÜR sich selbst!
Kinder möchten IMMER entsprechen. Auch wenn die Ansprüche an sie hoch oder zu hoch gesetzt sind – sie werden immer versuchen, den Erwartungen der Eltern zu entsprechen!

Doch zurück zum Kleinkind, das immer und immer wieder die Blumenerde aus der Zimmerpflanze im ganzen Raum verteilt. Es krabbelt begeistert drauf los, die Hand greift Richtung Blumenerde.
Der Papa ruft laut ,,Nein“. Das Kind dreht sich um und schaut den Vater erwartungsvoll an.
Doch der Papa widmet sich wieder seinem Buch, glaubt dass es mit seinem ,,Nein“ erledigt ist. Doch das Kind greift wiederum zur Blumenerde.
Der Papa ruft wieder laut ,,Nein“ und wird wütend. Er steht genervt auf und schnauzt das Kind an ,,Ich habe dir doch schon hundert Mal gesagt, dass du die Erde nicht rauswerfen darfst! Das müsstest du dir doch schon gemerkt haben!“

Die einfache Wahrheit ist, das Kleinkind KANN das nicht wissen.
Und vor allem kann es mit dem ,,Nein“ nichts anfangen. Babys und Kleinkinder verstehen das Wort ,,Nein“ einfach nicht. Ihr GEHIRN versteht es nicht! Das kann es noch nicht!

Die richtige Reaktion des Vaters wäre es, dem Kind b e i z u b r i n g e n, was ,,Nein“ bedeutet. Genauso wie es lernt, was ein Blatt ist. Oder was heiß bedeutet. Oder rot.

Im idealen Fall greift das Kind zur Blumenerde. Der Papa sieht das, sagt ,,Nein“ und steht auf. Das Kind schaut ihn erwartungsvoll an. Der Papa bestärkt sein Kind darin, dass es aufgehört hat, in der Erde zu wühlen. Nimmt es vielleicht auf den Arm und zeigt ihm eine andere Beschäftigung, die vielleicht genauso lustig ist, wie das Wühlen in der Blumenerde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.