Über mich

Psychologin Mag. Michaela Magg- Familie im Lot
Mag. Michaela Magg

,,Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht“

Ein perfekter Tag beginnt mit…
… einer ausgiebigen Kuschelrunde mit meiner Tochter bei der unbedingt gelacht werden darf – und danach einem Schluck heißen Kaffee.

Damit verbringe ich meine Freizeit am liebsten…
Mit meiner Familie und meinen Tieren; mit Gitarre spielen; stricken; netflixen.

An diesem Ort bin ich am liebsten…
Zuhause auf der Terrasse oder draußen bei unseren Tieren.

Was ich für mein Leben gerne mag…
Bücher; Stille; Mittelalterfeste; Flieder; Kaffee; Minzeis;

Was ich überhaupt nicht ausstehen kann…
Unehrlichkeit; Rosinen

Was ich in meinem Leben unbedingt noch tun möchte…
Ostfriesland und Sylt bereisen; Schafe zählen in Irland;

Ausbildungen

✦ Klinische- und Gesundheitspsychologin
✦Psychologiestudium an der Karl-Franzens-Universität Graz mit Schwerpunkt Diagnostik und Biologische Psychologie

Zusätzliche Fortbildungen in den Bereichen

✦ Psychologische Onlineberatung
✦ Neue Autorität
✦ Traumapädagogik
✦ Bachblütenberatung
✦ Aromatherapie

Regelmäßige Weiterbildungen im Bereich der Klinischen- und Gesundheitspsychologie

Was es sonst noch zu wissen gibt…

Ich bin ein Sommerkind aus dem Jahr 1984.
Schon in der Grundschule war für mich klar, dass ich die Matura machen und dann Psychologie studieren möchte.
Während meines Studiums sammelte ich viel Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als Lern- und Sozialbetreuerin.
Nach Abschluss des Studiums absolvierte ich die Fortbildung zur Klinischen Psychologin und Gesundheitspsychologin. Im Zuge dessen arbeitete ich ein volles Jahr in einem Senioren- und Pflegewohnheim.
Nach dieser Zeit wollte ich gerne wieder zurück zu meiner ursprünglichen Zielgruppe – den Kindern und Jugendlichen. So begann ich in einer Wohngruppe für Kinder und Jugendliche zu arbeiten. Hier gehört neben der Arbeit mit den Kindern auch die Elternarbeit mit zum Alltag.
Nun blicke ich schon auf ein paar Jahre in diesem stationären Kontext zurück.
Durch die Schwangerschaft und Geburt meiner Tochter hat sich mein Blickwinkel auf so vieles noch einmal massiv geändert. Durch sie wurde mir noch einmal so deutlich gezeigt, wie essentiell ein bindungs- und beziehungsorientierter Umgang ist. Respekt, Wertschätzung, Gleichwürdigkeit und Akzeptanz steht auch den Kindern zu!

Kinder sind nicht das schwächste Glied
der Gesellschaft – sie sind das Glied
mit dem größten Potenzial!
Sie können alles sein und alles werden!