• Schlafmaske, Bettdecke und Sterne am blauen Hintergrund

    Was du über deinen Schlaf wissen solltest

    Schlaf ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Immerhin verschlafen wir rund ein Drittel unseres Lebens. Doch Schlaf an sich ist absolut keine vergeudete Zeit, denn unser Körper und unser Gehirn brauchen diese Phase um sich zu erholen, um Energie zu tanken, um abgestorbene Zellen abzutransportieren und Neue zu bilden. Man unterscheidet 2 Schlafphasen, nämlich die REM (=Rapid Eye Movement) und NON-REM.Im REM ist ein oberflächlicher Schlaf. In dieser Phase haben wir oft eine unregelmäßige Atmung, es zeigen sich schnelle Bewegungen des Augapfels und auch Bewegungen des Körpers. In dieser Phase können wir träumen – am häufigsten in der zweiten Nachthälfte.Im NON-REM schlafen wir tief und fest. Hier gibt es keine…

  • Stillende Mutter hält nachdenklich ihr Baby

    Die Nacht, die niemals endet

    Abendzeit ist Schlafenszeit. Mag man meinen. Für viele Eltern beginnt jedoch erst der anstrengendste Teil des Tages. Wenn das Baby viel zu erzählen hat, weil der Tag mit seinen vielen verschiedenen Sinneseindrücken sehr anstrengend war oder es weint, weil es ,,Gebärmutterheimweh“ hat, wird der Abend oft zu einer großen Herausforderung. Deswegen findest du hier einige Tipps um durchwachte Nächte und müde Tage zu überstehen!